blaueorange.de

Click-Through-Rate und Google Ranking

Aktuelles zur Click-Through-Rate und dem Google Ranking

Wie groß ist der Einfluss eines Topranking auf die Klickrate und umgekehrt, beinflusst eine hohe Klickrate das Ranking in den Google SERPs? Dieser Beitrag liefert Infos zu CTR, SERPs, Google Ranking und präsentiert die Ergebnisse aus aktuellen Studien.

Click-Through-Rate (CTR) und SERP: worüber reden wir hier eigentlich?

Ein kurzer Ausflug in die Welt der Abkürzungen

Was sind die SERPs?

Die Google SERPs (Search Engine Result Pages) sind die Suchergebnislisten die Google anzeigt, nachdem ein Nutzer einen Suchbegriff in die Suchmaske eingegeben und die Suchanfrage gestartet hat.

Zuallererst erscheinen die Google Werbeanzeigen, bezahlte Google Ads, die mittels Google AdWords erstellt wurden.

Anschließend werden Infoboxen eingeblendet, in der mobilen Suche die sogenannten Rich Cards.

Dann erst folgen die Ergebnisse der organische Suche.

 

Wie funktioniert das Ranking in den SERPs?

Suchmaschinenbetreiber wie Google bestimmen mittels eigener Algorithmen selbst, wie relevant eine Website für eine bestimmte Suchanfrage ist und legen damit eine Rangfolge in der Suchergebnissen fest.

Allein bei Google basiert das Suchmaschinenranking auf über 200 Faktoren.

Die 3 wichtigsten Rankingfaktoren, die führende Experten aus der SEO Industrie (Searchmetrics, Backlinko..) aufgrund ihrer Studien formuliert haben, sind:

  1. CONTENT
  2. BACKLINKS
  3. MOBILE-FIRST User Experience

und zwar in dieser Reihenfolge.

Was versteht man unter CTR (Click-Through-Rate)?

Die CTR oder auf Deutsch „Klickrate“, bezeichnet die Anzahl der Klicks auf links oder Werbebanner im Verhältnis zu den Seitenaufrufen, auch „Impressions“ genannt. Die Click-Through-Rate ist eine wichtige Kennzahl (KPI) im Online Marketing.

Beispielrechnung Click-Through-Rate:

Wird eine Seite tausendmal aufgerufen und ein darauf abgebildeter link nur einmal angeklickt, liegt die CTR bei 0,1%.

Die allgemeine Formel zur Berechnung der Klickrate lautet:

Ist die Click-Through-Rate ein Rankingfaktor?

Die Antwort auf diese Frage möchte ich mit „JEIN“ beantworten.

Angenommen wir reden über sogenannte „direkte Rankingfaktoren“, wie die 3 oben genannten, dann passt die CTR wohl eher in die Kategorie der „indirekten Rankingfaktoren„.

Meiner Meinung sollte man die Klickrate auf jeden Fall fest im Blick behalten, denn es steht für mich außer Frage, dass Google die CTR als Zeichen der Relevanz einer Webseite und des Engagement wertet.

Ähnliches twittert Rand Fishkin, SEO Experte :

 

Von ihm stammt übrigens auch ein sehenswertes Video zum Thema direkte/indirekte Rankingfaktoren:

 

Should SEOs Only Care About Direct Ranking Signals in Google-

Die Abhängigkeit der Klickrate von dem Google Ranking:

So sehen die Ergebnisse aus CTR- Studien aus

Advanced Website Ranking liefert seit Mai 2014 regelmäßig Daten basierend auf monatlichen CTR Analysen. Ausgewertet wird das CTR-Verhalten von Usern bei der organischen, also nicht-bezahlten Suche. Nicht nur für Experten im Performance Marketing lohnt es sich, einen Blick in diese Statistiken  zu werfen.
Sehr interessant dabei ist die Möglichkeit, die Ergebnisse zu filtern, z.B. um die Abweichungen der Statistiken je nach Gerätetyp (Desktop/Mobil) zu betrachten.

Die Ergebnisse können nach den folgenden Kriterien gefiltert werden:

  • Verschiedene Endgeräte (Desktop, Tablet, Smartphone)
  • Anzahl der Keywords
  • Suchanfragen bei welchen das Keyword im Domainnamen enthalten bzw. nicht enthalten ist (Branded vs. Unbranded)
  • Suchintention, d.h. Suchanfragen können hierbei in verschiedene Kategorien unterteilt werden, je nach Absicht. Als besondere Absicht („specific intent“) gelten zum Beispiel: Informationssuche, Kaufabsicht oder eine ortsspezifische Suche

Im Juni 2017 wurden beispielweise die Klickraten erfasst für Suchanfragen die von 2.067.978 Keywords  auf 63,237 Websites stammten.

Die Ergebnisse der aktuellen CTR Studie kurz und knapp

Laut der aktuellen Studie führt eine Positionierung auf der ersten Seite der Suchergebnisliste auf den ersten 5 Rängen zusammengenommen auf Desktops zu ca. 60,73% der Klicks und bei mobilen Endgeräten zu 59,31%.


Danach sinkt die Klickrate rapide, die Positionen auf der zweiten Seite ergeben zusammen nur noch eine CTR von 4,53% (Desktop) bzw. 11,49% (mobil).

Gemessene CTR unterschiedlich bei Desktop und Mobiler Suche

Entgegen dem Trend bei Desktop-Nutzern, steigt die CTR bei mobilen Nutzern auf der 2. und 3. Seite der SERPs wieder an.

Wie wurden die Klickraten erfasst?

Die Daten wurden mittels CTR-Reportings der Google Webmaster Tools erhoben.

Organische Click-through-Raten für Suchanfragen mit mehreren Begriffen

Spannend finde ich, dass die CTR bei Suchanfragen mit eins, zwei, drei oder vier+ Wörtern deutlich höher liegt.

Ein gutes Argument dafür, sich bei der Suchmaschinenoptimierung auf ganze Wortgruppen anstelle von einzelnen Keywords zu stützen. Umso mehr als dass die mobile Suche, und somit auch die sprachgesteuerte Suche (Voice Search), eine immer stärkere Bedeutung erlangt.

-> Ausführliche Informationen zur Voice Search und entsprechende SEO Tipps 

Weitere Informationen zu CTR und Google Ranking:

  • Einen sehr ausführlichen Beitrag zu dem Zusammenhang zwischen Klickrate und SERP Ranking hat Larry Kim im Moz Blog geschrieben: Does Organic CTR Impact SEO Rankings? Ich kann ihn nur weiterempfehlen!
  • Allen Mathematikern unter euch und all jenen, die Formeln lieben oder einfach nur in die Tiefe „Google’scher Algorithmen“ abtauchen möchten, empfehle ich die Publikation über das sogenannte CAS-Modell (model of user behavior on a SERP that jointly captures click behavior, user attention and satisfaction)   Incorporating Clicks, Attention and Satisfaction into a Search Engine Result Page Evaluation Model von Aleksandr Chuklin, Google Research Europe und der Universität von Amsterdam.

Sorry, dieser Beitrag über Click-Through-Rate und Google Ranking wurde etwas länger als ursprünglich geplant. Das Thema finde ich sehr spannend und es ist mir schwer gefallen, die Infos kompakt zu formulieren. Ich hoffe, dass ihr etwas mitnehmen konntet und ein großes Lob an alle, die es bis zum Schluß des Beitrags geschafft haben 🙂

Gerne lese ich eure Meinung in einem Kommentar.