Google Bewertungen im Online Marketing: Nutze die Macht!

Wer freut sich nicht über positive Bewertungen bei Google? Wie groß die Bedeutung positiver Reviews ist, ob die Sterne ein Rankingfaktor sind, wie ihr sie in eure Website einbindet und was der beste Weg ist, um eure Kunden zum Schreiben einer Bewertung zu motivieren, das alles erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Google Bewertungen: ein SEO Rankingfaktor?

Die Antwort auf diese Frage lautet: Ja! Bewertungen haben einen großen Einfluss auf das Ranking von Websites in den SERPs. Gerade in der lokalen Suche zählen Reviews zu den starken Rankingkriterien.

Das amerikanische SEO Consulting Unternehmen Moz beziffert den Anteil der „review signals“ an dem Kuchen der lokalen SEO Rankingfaktoren auf immerhin 9,8%.

Quelle: Mozblog

Mal ganz abgesehen von der bedeutenden Rolle die Google den Reviews für eine gute Position in den SERPs (Suchergebnislisten) zuteilt, sind die psychologischen Auswirkungen von Bewertungen sowohl auf das Kaufverhalten in Online Shops als auch auf die Leadgenerierung im B2B Bereich sehr groß. Denn in unserem vernetzten Online-Universum beeinflussen Erfahrungsberichte nach wie vor die Entscheidungsfindung in höchstem Maß.

Update 09/2016:

Google zeigt nun auch eine Auswahl an Bewertungen in der sogenannten „Answer Box“ direkt in den SERPS an:

Die Infos in dieser Box bezieht Google aus der Google MyBusiness Seite eines Unternehmens. Dies beweist auch, wie wichtig eine gut gepflegte Google MyBusiness Seite ist!

Auffallend finde ich, dass Google nicht einfach die ersten Zeilen der Empfehlungen anzeigt, sondern gezielt Sätze herausgreift die Signalwörter enthalten, in meinem Fall „weiterempfehlen“ und „Das Beste“ .

Mit Online Bewertungen wird Vertrauen aufgebaut

Das sagen die Statistiken zu Online Bewertungen

Laut einer Studie von Searchengineland vertrauen 88% der Konsumenten Online Reviews genau soviel wie persönlichen Empfehlungen von Freunden und Bekannten. Die Umfrage unter Konsumenten ergab:

  • 88% haben Bewertungen gelesen um die Qualität eines lokalen Geschäftes zu bestimmen
  • 39% lesen regelmäßig Bewertungen
  • Nur 12% lesen überhaupt keine Bewertungen.

Eine übersichtliche Darstellung von Statistiken zu Online-Bewertungen und deren Auswirkungen auf den Umsatz in verschiedenen Branchen liefert die „Online Reviews Infographic“ von websitebuilder.org :

Top Bewertungen in der mobilen Suche

Am Smartphone werden Interessenten schneller zum Kunden

Die Anzeige positiver Bewertungen in mobilen Suchergebnissen ist ein wichtiger Bestandteil des local SEO. Denn Verbraucher, die per Smartphone oder Tablet nach Firmen, Produkten und Dienstleistungen in ihrem Umkreis suchen und ein passendes Angebot direkt vor Ort finden, werden nachweislich schnell vom einfachen Interessenten zum Kunden.

Werden Verbraucher am Smartphone über die mobile Suche in ihrem Umkreis fündig, besuchen über 50% innerhalb von 24 Stunden das betreffende Geschäft. Dies belegt die Google-Studie Understanding Consumers’ Local Search Behavior.

Detaillierte Infos, Fakten und Tipps findet ihr im Beitrag Digitales Marketing: 7 Tipps für den lokalen Handel.

Der Weg zu positiven Google Bewertungen

Mein Tipp: Follow-up E-Mail mit einem direkten Link

Während unzufriedene Kunden sich die Zeit nehmen, Bewertungen oder Kritiken zu schreiben, gibt es bei optimalen Projektabschlüssen öfters kein öffentliches Lob in Form einer positiven Bewertung von zufriedenen Kunden.

Schreibt euren Kunden nach dem Projektabschluss eine Follow-up Email, in der ihr nochmals euren Dank für den Auftrag aussprecht und um eine Google Bewertung für eure Leistungen bittet.

Mein Tipp: Ihr könnt euren Kunden diesen Schritt erleichtern, in dem ihr in eurer Follow-up Email einen direkten Link zu dem Bewertungsformular einbindet.

Anmerkung: Bis vor kurzem hatte ich in diesem Beitrag noch beschrieben, dass man nur die eigene Google MyBusiness-Seite aufrufen und den Code posts?hl=en&review=1 nach dem URL einfügen muss. Nach kürzester Wartezeit öffnete sich eine Fenster mit dem Bewertungslink. Dies funktioniert jetzt leider nicht mehr (lest auch die Kommentare).

Deshalb müsst ihr jetzt den Umweg über die Google Places API gehen um an den entsprechenden link zu gelangen. Hört sich kompliziert an, ist aber ganz einfach mit der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Link zum Bewertungsfenster erzeugen mit der Google Places API

Schritt 1: Zuallererst braucht ihr eine Orts-ID eures Unternehmens. Dazu  geht ihr zur Google Places API und gebt dort euren Firmennamen und die Adresse in das Suchfeld ein. Dann klickt ihr auf eure von Google angezeigte Standortangabe.

Nun erscheint eine neues Textfeld mit eurem Unternehmensnamen und der zugehörigen Places-ID.

Schritt 2: Kopiert eure Orts-ID und fügt sie in eine Datei in einem Editor (z.B. Wordpad) ein. Anschließend kopiert ihr euch den folgenden link ebenfalls in den Editor

http://search.google.com/local/writereview?placeid=

und fügt eure eigene Orts-ID ein.

Bei mir sieht der link so aus:

http://search.google.com/local/writereview?placeid=ChIJgyeEEhynkUcRGP6JLU1aIkc

Nun könnt ihr euren erzeugten link ausprobieren: einfach den link anklicken und voilà, es öffnet sich ein Bewertungsfenster.

Schritt 3: Verkürzt diese URL. Dazu könnt ihr z.B. den Google URL shortener verwenden oder bit.ly. Und nun verschickt ihr euren kurzen, handlichen Bewertungslink an eure Kunden!

Erfreulicherweise funktioniert der Aufruf dieser URL auch auf Smartphones (was bei der vorherigen Version mit dem angehängten Code an die Google MyBusiness URL nicht der Fall war).

Google Reviews auf eurer Website einbinden

Wie sehen die konkreten Schritte aus, um Bewertungen in eure Website oder in euren Blog einzubauen? An dieser Stelle möchte ich euch auf 3 Lösungen hinweisen:

  • Eine automatisierte Lösung mit Hilfe eines Plugins, dem „Google Places Reviews Plugin“
  • Eine manuelle Lösung ohne Plugin
  • Die schnelle Lösung mit Hilfe eines (kostenlosen) Online-Services.

Ein Hands-On Tutorial zur manuellen Integration und der Plugin-Variante mit Schritt-für-Schritt Anleitungen findet ihr in meinem Beitrag Google Bewertungen einbinden – so geht’s.

Die schnelle Lösung für alle diejenigen, die kein Problem damit haben ihr E-Mail-Adresse als Austausch für einen guten Service herauszugeben, findet ihr in meinem Tutorial Google Bewertungen schnell einbinden – so klappt’s.

Google Bewertungen kommentieren

Wichtig ist, dass ihr auf eure Bewertungen reagiert. Dabei solltet ihr nicht nur Stellungnahmen auf negative Bewertungen verfassen, sondern auch positive Feedbacks mit einer personalisierten Antwort würdigen. Schließlich haben sich eure Kunden auch einige Minuten Zeit genommen um eure Leistungen zu bewerten.

Google Bewertungen nur mit Google+ Profil

Ein kleiner Haken an der Sache ist, dass eure Kunden ein Google+ -Profil besitzen müssen, um eine Google Bewertung abgeben zu können. Da die meisten Websites die von blaueorange.de erstellt wurden aus SEO Gründen mit den Google Webmaster Tools und Google Analytics verknüpft sind, verfügen unsere Kunden standardmäßig über eine Google MyBusiness-Seite und besitzen ein Google+-Profil.

Falls dies bei euren Kunden nicht der Fall sein sollte, könntet ihr Ihnen die Vorteile aufzählen, z.B. kostenloses Gmail-Konto, Abonnierung von YouTube-Kanälen usw.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Beitrag die große Bedeutung der Google Bewertungen deutlich machen und euch zeigen, wie ihr euren Kunden es möglichst leicht macht, eine Rezension für euer Unternehmen abzugeben. Schreibt mir eure Erfahrungen in einen Kommentar!


Weitere blaueorange.de Infos zu dem Thema Social Media und Content Marketing:

  • So wichtig sind Backlinks: Infos Strategien Tools
  • Gute Überschriften schreiben: 7 bewährte Tipps
  • 2 kostenlose Social Media Monitoring Tools für Unternehmer
  • Powerriegel des Content Marketing: Social Media Hashtags
  • Mit Social Media Management Tools Content planen und publizieren
  • 3 kostenlose Social Media Tools
  • Webdesign und Content Marketing: Zusammenhänge und SEO Tipps
Fabienne Petry :Online Marketing Managerin, Webdesignerin, Physikerin. Gründerin von blaueorange.de. Als Digital Marketing Beraterin hat sie sich spezialisiert auf die Entwicklung digitaler Marketing Strategien für Unternehmen im B2B und B2C. Sie betrachtet Content Marketing, Webdesign und SEO als eine Einheit und setzt Ihre Kenntnisse sowohl bei der Entwicklung von Websites als auch beim Optimieren von Content, SEO und Social Media Strategien ein. Kontakt: LinkedIn | XING | Twitter | Google+

Zeige Kommentare (20)

    • Hi Frank, seltsam! Ich habe den Link nochmals getestet und der Aufruf des Review-Fensters klappt! Allerdings dauert es kurz bis das Fenster lädt, denn zuerst wird die Google MyBusiness Seite geladen und dann erst das Review-Fenster. Worauf du außerdem achten musst ist, dass du deinen Google MyBusiness Namen eingibst, nicht deinen Profilnamen. Hier nochmal der korrekte link, wie er für mein Unternehmen aussieht. Kopiere einfach den link und ersetze "BlaueorangeDe4you" durch deinen eigenen MyBusiness Namen:
      https://plus.google.com/+BlaueorangeDe4you/posts?hl=en&review=1
      Schreib mir ob's geklappt hat!

  • Hallo,
    Danke für diesen aufschlußreichen Artikel. Allerdings hat sich meine Frage dadurch nicht klären lassen: Wie kann es zu "Schwankungen" bei den Bewertungen kommen?
    Bei Google haben wir bei einem unserer Kunden 8 Googlebewertungen. Ein paar Tage zuvor waren es 7, dann wieder 8 und heute Morgen wieder 7. Können Sie mir sagen wie dass kommt?
    Für eine kurze Rückmeldung wäre ich sehr dankbar.
    Viele Grüße
    Bettina Schuck-Göbel

    • Hi Bettina, mögliche Gründe wieso Reviews verschwinden sind z.B. es befinden sich URLs in den Inhalten der Bewertungen (Verdacht auf Spam) oder die Bewertungen befanden sich auf "veralteten" Google+-Profilen, die innerhalb der letzten 6 Monate nicht gepflegt wurden. Google erlaubt sich Bewertungen zu entfernen, die es als Spam einstuft oder die den Google content policy guidelines nicht entsprechen. Die Guidelines findest du hier: http://bit.ly/18vlBc9 . Man kann eigentlich nur darauf achten, dass die Reviews weitestgehend den Bestimmungen entsprechen und außerdem ist es wichtig die Google+ Seite regelmäßig zu pflegen. LG, Fabienne

  • Kurze Anmerkung:

    da die in der ersten Version dieses Beitrags beschriebene Methode zur Erzeugung eines Bewertungslinks (mittels Codeanhängsel) nicht mehr funktioniert, habe ich den Beitrag aktualisiert und beschreibe nun den Weg über die Erzeugung einer Google Places API.

    Herzlichen Dank an alle Leser die mich darauf hingewiesen haben, dass die alte Mehode nicht mehr klappt!

  • Vielen Dank für diesen interessanten Artikel. Immer wieder sehr spannend sich mit dem Thema zu beschäftigen.

    • Hi Rolf,
      ja, das finde ich auch. Google Bewertungen sind ein spannendes Thema! Danke für dein Feedback.

  • Danke für das update, der Link war genau das, was ich für unser Gewinnspiel gesucht habe.

    • Hi Björn,
      freut mich, dass dir der Blogbeitrag weitergeholfen hat. Vielen Dank für deinen Kommentar. LG, Fabienne

  • Hi Tanja,
    wie sieht es aus, wenn du nicht den Namen deines Unternehmens, sondern nur die Adresse eingibst? Listet Google dann dein Unternehmen an dem Standort auf? LG, Fabienne

  • Hallo Fabienne,

    ich bin grade über diesen Artikel gestolpert.
    Was wir uns hier fragen ist, wie es rechtlich aussieht, wenn man "fremde Inhalte" z.B. von Google auf der eigenen Webseite einbindet?

    Eine offizielle Aussage von Google dazu scheint es nicht zu geben und ich glaube man bewegt sich da in einer Grauzone. Habt ihr da zufällig Infos oder weiterführende Links?

    Danke
    Thorsten

    • Hi Thorsten, für Infos speziell zu Google-Markengenehmigungen, schaust du dir am besten die Google FAQs auf dieser Seite an: http://www.google.com/permissions/faq.html
      Da es sich in meinem Blog primär um "Anleitungen zur Verwendung von Google Produkten", bzw. um "Veröffentlichungen zu informativen Zwecken" handelt, sind z.B. auch Screenshots erlaubt, wenn diese nicht verändert wurden. Sind Pfeile oder Umrandungen Veränderungen? Da der Online Marketing Experte Neil Patel ebenfalls Pfeile in seine Screenshots einbaut, dürfte dies wohl auch kein Problem sein :-)

  • Hallo Fabienne,

    deine Methode funktionierte bei mir nachwievor. Allerdings geht deine Beschreibung mit deinem Beispiellink auseinander. Du schreibst, dass das placeid-Tag "ersetzt" werden soll. Im Beispiellink allerdings, fügst du deine ID an besagtem Tag an, anstatt ihn zu ersetzen:

    "Anschließend kopiert ihr euch den folgenden link ebenfalls in den Editor:

    http://search.google.com/local/writereview?placeid=

    und ersetzt durch eure eigene Orts-ID.

    Bei mir sieht der link so aus:
    http://search.google.com/local/writereview?placeid=ChIJgyeEEhynkUcRGP6JLU1aIkc"

    Eventuell hats deswegen nicht geklappt bei einigen.
    Danke auf jeden Fall für deinen Artikel.

    • Hi Andreas, danke für deinen Hinweis. Ich habe den Satz umformuliert, nun müsste er besser verständlich sein.LG, Fabienne

  • Hallo Fabienne,
    vielen Dank für den interessanten Artikel. Glaubst Du dass ein Kommentar auf die Bewertungen für das Ranking von Vorteil ist?

    • Hi Christian,
      das Beantworten von Kundenbewertungen drückt auf jeden Fall deine Wertschätzung aus und zeigt, dass du es schätzt, wenn der Kunde sich Zeit nimmt um die Bewertung zu verfassen und die Kundenmeinung auch ernst nimmst. Google selbst empfiehlt ebenfalls die Bewertungen zu beantworten, z.B. in diesem Text über das Verbessern des lokalen Rankings https://goo.gl/zHYQN2

  • Danke für den Tipp! Ich habe gleich mal meine Kunden angeschrieben und sie um eine Bewertung gebeten :)