Anruf: +49 761 55724798

Content Marketing | Strategien . Umsetzung . Beratung

Gute Überschriften schreiben: 7 bewährte Tipps

von | Sep 23, 2020 | 0 Kommentare

Gute Überschriften schriften

Headlines sind entscheidend für den Erfolg eines Blogposts, denn nur gute Überschriften motivieren zum Lesen eines Beitrags oder zum Teilen eines Tweets. 7 bewährte Content Marketing Tipps zeigen euch was eine erfolgreiche Headline ausmacht.  Alles zur Textlänge, Wortzahl, Wortarten, Buzzwords, Satzstellung u.v.m. erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Lesedauer: 5 Minuten

79 Prozent der Besucher SCANNEN eure Website oberflächlich und nehmen dabei einzelne Wörter und Sätze auf. Nur 16 Prozent fangen an eure Beiträge Wort-für-Wort durchzulesen.

Mit anderen Worten: 8 von 10 Besucher müsst ihr schnell davon überzeugen, dass euer Content lesenswert ist.

Drayton Bird, einer der erfahrensten Marketingexperten der Welt empfiehlt, dass man 80% der Zeit, die man für das Verfassen eines Blogbeitrags einplant, zum Schreiben der Überschrift verwenden soll. Sein Argument: Stecke die größte Anstrengung in die Sache, die dir den größten ROI liefert.

Verwende 80% der Zeit zum Gute Headline schreiben

Große Marketingunternehmen lassen Content Writer 25 verschiedene Headlines für einen Beitrag schreiben. Die Favoriten unter den Headlines werden dann abwechselnd auf der Facebook Seite und der Website angezeigt um zu testen, welche das maximale Engagement unter den Readern erzeugt. 

Tipps für gute Überschriften

1. Auf die richtige Länge kommt es an

Damit Google eure Überschriften in den Suchergebnislisten (SERPs) in voller Länge anzeigt, solltet ihr euch auf maximal 65 Zeichen beschränken. Besser noch, ihr berücksichtigt den Platz, den die Zeichen insgesamt einnehmen. Denn der Buchstabe “i” nimmt beispielsweise weniger Platz ein als ein “m”.

Aus diesem Grund wird empfohlen, die Länge einer Überschrift auf maximal 6oo Pixel zu beschränken.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, testet eure Überschrift einfach mir dem Title Tag Preview Tool” auf moz.com.

Als Besitzer einer WordPress-Website, könnt ihr das SEO Plugin von Yoast installieren, bei dem verschiedene Analyse-Funktionen für optimale Headlines eingebaut sind. Im Verlauf dieses Beitrags werdet ihr noch mehrmals auf dieses Plugin stoßen.

2. Achtet auf die Wortzahl eurer Headline

Laut dem Headline Experten Bnonn von Kissmetrics scannen wir nicht nur die Texte sondern auch die Überschriften. Deshalb performen kurze Überschriften mit maximal 10 Wörtern besser als lange.

Außerdem scheinen die Leser vor allem die ersten drei und die letzten drei Wörter zu erfassen.

Daraus können wir schließen, dass die optimalen Headlines aus 6 Wörtern bestehen.

3. Fügt die Keywords in das erste Drittel eurer Überschrift ein

Seid Ihr WordPress-Nutzer? In diesem Fall nimmt euch das WordPress-Plugin Yoast SEO viel Arbeit ab, in dem es euch automatisch auf diesen Punkt aufmerksam macht.

yoast SEO plugin

Ebenso berücksichtigt dieses Plugin bei seiner SEO Analyse auch den ersten Punkt in dieser Liste, also die Länge der Headline.

Yoast Analyse des Titels

4. Baut eine Zahl, eine Frage oder ein “how to” ein

Überschriften in Form einer Frage suggerieren, dass der Leser euren Beitrag nur durchzulesen braucht um eine einfache Antwort auf seine Frage zu finden. Als “Appetizer” sollte die Lösung schon in der Einleitung kurz angedeutet werden, dann behält der Leser die Geduld um den gesamten Text durchzulesen.

Das Technologieunternehmen Conductor hat in Studien und A/B Tests herausgefunden, dass Headlines welche Zahlen erhalten am besten performen, gefolgt von Beitragstiteln mit einer persönlichen Anrede und “How to”s:

Beste Headlines Laut Studien von Conductor

Mir hat mal ein amerikanischer Marketingexperte in einer Direktnachricht auf Twitter für meinen Beitrag 5 Content Marketing Tipps After Publishing  gratuliert. Seine Bemerkung, dass ich ein wichtiges Kriterium für optimale Headlines befolgt habe, in dem ich eine ungerade Zahl in meiner Überschrift verwendet habe, hat mich gewundert.

Was ich bis dahin noch nicht wusste: es gibt tatsächlich eine Studie mit 150.000 Überschriften die belegt, dass ungerade Zahlen die Click Through Rate (CTR) begünstigen:

“Headlines mit ungeraden Zahlen haben eine 20% höhere CTR “

5. Fügt ein Zusatzinfo in Klammern [ ] ein

Laut der gemeinsamen Studie “Data driven Strategies for writing Effective Titels & Headlines”  von Hubspot und Outbrain erhöhen Headlines mit Klammern [] die Performance um 38%. Ihr kennt sicherlich Tweets mit [Infografik] am Ende. Wie oft habt ihr schon oft drauf geklickt?

Headlines mit Klammer performen besser

 

6. Schreibt emotionale Headlines!

In seinem Beitrag Why “Good” Headlines Fail Miserably schreibt Bird: “So if you want people to read your ad, find the emotion most likely to move them, build your headline around it – and if you can, tell a story”.

Ein Beispiel: Erinnert ihr euch noch an die “Geiz ist geil” Kampagne einer großen Elektronikhandelskette? Die entsprechende Headline war kurz, prägnant und emotional. Welche Emotionen auch immer dieser Slogan in jedem Einzelnen von uns hervorgerufen hat, es hagelte sowohl großes Lob (“sehr kreativ”) als auch starke Kritik (“Verblödelung”). Die, wie es  heißt mehr als 500 Millionen Euro teure Kampagne wurde zu einem großen Erfolg und dies sicherlich auch aufgrund der äußerst emotionalen Headline, die in kürzester Zeit sehr populär wurde.

7. Headline Tools

Coschedule.com hat ein kostenloses Headline Analyzer Tool entwickelt. Spannend finde ich, wie schnell dieses Tool wesentlich Eigenschaften einer Überschrift erfasst: Textlänge, Zeichenzahl, Keywords, Sentiment, usw. Besonders hervorgehoben werden die ersten und die letzten 3 Wörter.  Zum Schluss gibt das Tool einen “Headline Score” raus. Der einzige und leider auch große Haken an der Sache ist, dieses Tool analysiert nur englischsprachige Headlines.

Solltet ihr ein ähnliches Tool zur Analyse von Headlines in deutscher Sprache kennen, lasst es mich bitte in den Kommentaren wissen.

Auch interessant …

Von Fabienne Petry

Nach ihrem Physik-Studium hat Fabienne zahlreiche Websites gebaut und optimiert und eine Zertifizierung zur Online Marketing Managerin gemacht. Als Digital Marketing Consultant für den Mittelstand, entwickelt sie #ContentMarketing und #EmployerBranding Strategien und unterstützt das Management bei der operativen Umsetzung. Fabienne ist die Autorin des Buches "Content Marketing für Dummies" und Gründerin von blaueorange.de.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.